Logo
Logo

COVID-19

images/anlass/beso-anlass/covit-19/covit_oeffnung_lockerung.png

Bis auf Weiteres ist die Trainingsanzahl auf 1x wöchentlich beschränkt. Dies um die Einhaltung des Schutzkonzeptes zu gewährleisten.

Garderoben: Die Garderoben 1+2 sind fix den Aktivteams zugeordnet, während die Garderoben 3+4 für unsere Junioren reserviert sind. Zum Umziehen sind die Mannschaften auf die beiden Garderoben zu verteilen um den Mindestabstand einhalten zu können.

Duschen: Die Duschen dürfen von maximal drei Personen gleichzeitig benutzt werden.

Präsenzliste: Ist für jedes Training zu führen und mindestens 14 Tage aufzubewahren!

Zuteilung Trainingszeiten bis auftakt Vorbereitung Vorrunde 2020/2021:

1. Mannschaft: Donnerstag, 19.30 Uhr
2. Mannschaft: Mittwoch, 19.30 Uhr
3. Mannschaft: Dienstag, 19.30 Uhr
Damen: Freitag, 19.30 Uhr
Junioten B: Montag, 19.30 Uhr
Junioren D: Montag, 18.00 Uhr
Junioren E: Dienstag, 18.00 Uhr
Junioren F: Mittwoch, 18.00 Uhr
Junioren G: Freitag, 18.00 Uhr

Konzepte:

Schutzkonzept FC Diegten-Eptingen

Schutzkonzept Gemeinde Diegten

Rahmenvorgabe Swiss Olympic und BASPO

Schutzkonzept für das Gastgewerbe (Clubwirtschaft)

Merkblätter

Merkblatt Allgemeine Verhaltensregeln

Merkblatt Verhaltensregeln Gastro (Clubwirtschaft)

 

FCDE startet ab Montag 8. Juni mit reduziertem Trainingsbetrieb

Gemäss Vorstandsbeschluss können die Mannschaften des FC Diegten-Eptingen nach der Bundesrätlichen Lockerung ihre Trainings in reduzierter Form und unter Einhaltung der Hygienevorschriften ab dem 8. Juni 2020 wieder aufnehmen.

Um eine bessere Verteilung zu erreichen wird pro Team bis zum Auftrakt der Vorrundenvorbereitung 2020/2021 nur jeweils ein Training pro Woche durchgeführt.

Eine Auflistung der Schutzkonzepte findet Ihr auf unserer Homapage. Alle weiteren Informationen erhaltet Ihr direkt von Euren Trainern.

Wir machen bei dieser Gelegenheit darauf aufmerksam, dass gemäss Schutzkonzept der Einwohnergemeinde Diegten, sämtliche Sportanlagen für Individual-Sportlerinnen und Sportler geschlossen bleiben. Dazu zählt auch das Trainingsfeld.

Der Vorstand hat Martin Sutter als Coronabeauftragter des FC Diegten-Eptingen bezeichnet. Er steht Euch bei Fragen zum Schutzkonzept gerne unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur verfügung.

 

Fussballplatz Hofmatt bleibt weiterhin geschlossen

Vorstandssitzung via Videokonferenz 07.05.2020

Anlässlich seiner erneut via Videokonferenz durchgeführten ordentlichen Sitzung von gestern, Mittwoch, 6. Mai 2020, befasste sich der Vorstand des FC Diegten-Eptingen unter anderem intensiv mit dem Musterschutzkonzept Covid-19 für Fussballvereine aus dem Kanton Basel-Landschaft welches durch den FVNWS auf Grundlage der Vorlage des SFV erstellt und vergangenen Freitag den Vereinen zur Verfügung gestellt hatte.

Der Bundesrat hat am 29. April 2020 in der Verordnung 2 über Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus (COVID-19-Verordnung 2, Transitionsschritt 2: Schulen und Einkaufsläden sowie Sportbereich) das Vorgehen für die schrittweise Wiederaufnahme der Trainings- und Bewegungsaktivitäten von Sportorganisationen unter Einhaltung der gesundheitlichen/epidemiologischen Vorgaben des Bundesamts für Gesundheit festgelegt.

Ab 11. Mai 2020 können der Breiten- und der Leistungssport unter klaren Vorgaben den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen.

Leider zeigte sich bei der Prüfung der Realisierbarkeit schon früh, dass die geforderten Hygienemassnahmen weit über das gehen würde, was ein Club im Amateurfussballbereich mit realistischen Mitteln stemmen könnte.

Weiterlesen

Wie weiter nach Saisonabbruch?

Nach dem heutigen SFV-Entscheid zum Saisonabbruch wird der Vorstand das Vorliegen des vom SFV erstellte und von den zuständigen Behörden genehmigte Schutzkonzept abwarten. Dieses wurde auf nächste Woche angekündigt. Gemäss gestrigem Bundesratsbeschluss soll ab 11. Mai wenigstens ein eingeschränkter Trainingsbetrieb in Kleingruppen ohne Körperkontakt möglich werden.

Der Vorstand des FC Diegten-Eptingen wird sich nächste Woche anlässlich einer ausserordentlichen Vorstandssitzung unter anderem über die Option einer wiederaufnahme der Trainings in der beschriebenen reduzierten Form beraten und anschliessend an dieser Stelle informieren.

Abbruch der Saison 2019/20

Medienmitteilung des Schweizerischen Fussballverbands vom 30. April 2020

Der Zentralvorstand des SFV hat heute im Rahmen einer Telefonkonferenz beschlossen, alle derzeit ausgesetzten Meisterschafts- und Cupwettbewerbe der Saison 2019/20 mit Ausnahme der Raiffeisen Super League, der Brack.ch Challenge League und des Helvetia Schweizer Cups abzubrechen und diese Wettbewerbe nicht zu werten.

Der Zentralvorstand hat diesen Entscheid nach gründlicher Prüfung aller möglichen Szenarien mit Zustimmung der drei Abteilungen des SFV (Swiss Football League, Erste Liga und Amateur Liga) und der 13 Regionalverbände getroffen und einstimmig gefasst.

Weiterlesen

Der Schweizerische Fussballverband vertagt den Entscheid über das weitere Vorgehen

Medienmitteilung des Schweizerischen Fussballverbands vom 23. April 2020

Der Zentralvorstand hat heute in einer Telefonkonferenz beschlossen, den Entscheid zur laufenden Saison im Schweizer Fussball zu vertagen.

Grund dafür ist die gestrige Ankündigung der Vorsteherin des Departementes für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS), Viola Amherd, am nächsten Mittwoch den 29. April Details zur Exitstrategie Sport bekannt zu geben.

Der Zentralvorstand will daher den Entscheid des Bundesrats abwarten und erst dann, basierend auf dem Zeitplan und den Vorgaben der Regierung und der Behörden, den Beschluss über die Weiterführung oder den vorzeitigen Abbruch des Spielbetriebs im Schweizer Fussball fassen.

SFV

Medienmitteilung des Schweizerischen Fussballverbands vom 18. April 2020

Medienmitteilung des Schweizerischen Fussballverbands vom 18. April 2020

Die Amateur Liga und die Regionalverbände beantragen den Abbruch und die Annullierung der Meisterschafts- und Cupwettbewerbe

Die Amateur Liga und die 13 Regionalverbände beantragen dem Zentralvorstand des Schweizerischen Fussballverbands (SFV) einstimmig, alle ihre Meisterschafts- und Cupwett- bewerbe der Männer (2. Liga interregional bis 5. Liga), - Frauen, Senioren/Seniorinnen und Junioren/Juniorinnen abzubrechen und die Saison zu annullieren, d.h. nicht zu werten.

Es soll nach Ansicht der Amateur Liga und der Regionalverbände keine Meister, keine Auf- und Absteiger und keine Cupsieger geben. Die Teilnehmer am Schweizer Cup sollen per Los aus den in den regionalen Cup-Wettbewerben übrig gebliebenen Teams bestimmt wer- den.

Nicht Gegenstand dieses Antrages sind die Wettbewerbe des SFV selbst (insbesondere Frauen NLA und NLB; Schweizer Cup der Männer und der Frauen), der Swiss Football Lea- gue (Raiffeisen Super League; Brack.ch Challenge League) und der Ersten Liga (Cerutti il Caffè Promotion League und 1. Liga).

Der Zentralvorstand des Schweizerischen Fussballverbands wird den Antrag der Amateur Liga und der Regionalverbände und die damit verbundenen Konsequenzen prüfen und bis Mitte nächster Woche einen Entscheid fällen.

SFV

  • 1
  • 2

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.