Logo
Logo

Dienstag, 3. Oktober 2017 (3. Tag)

Für den dritten Lagertag wurde schon vorgängig Regen vorausgesagt. So kam es dann auch. Kurz vor dem Footing um acht Uhr liess der Niederschlag aber dann doch noch kurz nach. Dafür goss es ab der Hälfte der Laufstrecke dann aus vollen Kübeln. Zum Glück für die jüngere Gruppe durfte diese das Footing heute in der Halle absolvieren.

Für den Grossteil hiess es wie täglich um 7.30 Uhr aufstehen und sich für den Lauf bereit zu machen. Nur drei „Freiwillige“ hatten bis zu diesem Zeitpunkt bereits die erste Trainingseinheit absolviert. Da diese den Schlaf bereits am Vorabend nicht nötig hatten und gegen die oberste Lagerregel verstossen hatten (vgl. Bericht vom Vortag), wurden sie bereits um sechs Uhr per Taschenlampe sanft aus den Federn geholt und für eine kurze Sondertrainingseinheit aufgeboten. Im Schein der Taschenlampe ging es auf das noch im Dunkeln liegende Fussballgrün und die drei hatten dort eine kurze aber intensive Medizinballstafette und einige Liegestütze zu absolvieren. Da sie diese Aufgabe mit Bravour und vollem Einsatz angingen, konnten sie bereits um einiges früher als angekündigt wieder aufhören und noch einmal kurz unter die warme Bettdecke schlüpfen.

Aufgrund der widrigen Wetterbedingungen wurde das Tagesprogramm am heutigen Tag auf die Halle ausgerichtet. Am Morgen durfte die jüngere Gruppe sich im Hallenfussball messen, wohingegen die Älteren ein etwas anderes Kopfballtraining in der Halle mit dem Schwerpunkt Technik absolvierten.

Zum Zmittag gab es Eintopf mit Knöpfli, Wienerli und Gemüse. Letzteres wurde von einigen akribisch und mit viel Geduld aussortiert.

Da es am Nachmittag weiterhin in Strömen goss, führten wir in der Halle ein Unihockeyturnier mit zwei Feldern durch. Gespielt wurde in den bereits zu Lagerbeginn ausgelosten, gemischten Teams in denen die Altersklassen möglichst ausgewogen durchmischt sind. Erst gegen halb vier Uhr konnte die Sonne langsam die Wolkendecke durchbrechen und Lenk zeigte sich plötzlich in wunderschönem Sonnenschein.

Zum Znacht gab es heute Spaghetti mit Sauce nach Wahl. Jeder durfte aus Carbonara, Bolognese und Tomatensauce aussuchen.

Im Abendprogramm wurde heute im Theoriesaal der Spielfilm „Goal! – Lebe deinen Traum“ von Danny Cannon gezeigt, welcher von allen aufmerksam verfolgt wurde. Die Nachtruhe wurde heute von allen problemlos eingehalten.

Bilder vom Tag gibt es hier