Logo
Logo

Beitragsseiten

 

1980

Im Sommer 1980 spielt erstmals einen Junioren A-Mannschaft um Meisterschaftsspunkte.

Die erste Saison nach dem Abstieg beendet die 1. Mannschaft auf dem guten 2. Schlussrang.

1981

An der Generalversammlung im Juni 1981 wird der spätere Ehrenpräsident Jörg Häfelfinger nach zwei Jahren Unterbruch zum zweiten Mal zum Vereinspräsidenten gewählt.

1982

Die 1. Mannschaft belegt zum ende der Saison 1981/82 zum dritten Mal in Folge den hervorragenden 2. Schlussrang.

Der Mitgliederbestand hat sich im Sommer 1982 erstmals auf über 150 Personen erhöht.

1983

Im Frühling 1983 wird das Trainingsfeld neben dem Fussballplatz Hofmatt mit einer Flutlichtanlage in Betrieb genommen.

Das erste vereinsinterne Hallenturnier wird im Dezember 1983 in der Sporthalle Tannenbrunn in Sissach durchgeführt.

1984

Am 1. Februar 1984 wird mit einer Probenummer das Cluborgan Tackling aus der Taufe gehoben.

An einer a.o. Generalversammlung vom 24. Mai 1984 wird die zweite Statutenrevision gutgeheissen.

1985

Am 23. Juni 1985 findet auf dem Sportplatz Hofmatt erstmals das Dorfturnier statt. Der Höhepunkt ist ein Spiel zwischen dem Gemeinderat und dem Bürgerrat von Diegten.

Im Herbst 1985 findet im Restaurant Weinburg in Diegten die Gründung der Seniorenabteilung des Vereins statt.

1986

An der Generalversammlung 1986 wird mit Stefan Zbinden ein neuer Präsident gewählt.

Im Herbst 1986 findet zum wiederholten Mal ein Juniorenlager statt, diesmal in Frutigen (BE). Als Höhepunkt besucht der damalige Nationalspieler Georges Bregy die Diegter Junioren.

1987

Die Juniorenabteilung wächst. Erstmals spielen ab Sommer 1987 fünf Diegter Juniorenteams um Meisterschaftspunkte.

1988

Die 2. Mannschaft wird im Frühjahr 1988 Regionalmeister der 5. Liga und steigt in die 4. Liga auf.

Der Verein wird grösser und grösser. Mit einem ersten Schreiben vom 4. Oktober 1988 wird dem Gemeinderat Diegten ein Bedürfniskatalog zur Beseitigung der Platz- und Raumprobleme auf der Hofmatt unterbreitet.

1989

Die Diegter Senioren spielen erstmals in der Meisterschaft. Das erste offizielle Meisterschaftsspiel am 26. August 1989 gegen Möhlin-Riburg geht mit 1:3 verloren.

Die 1. Mannschaft entgeht dem Abstieg in die 5. Liga nur sehr knapp und belegt den 9. Schlussrang.

Im Juni 1989 kauft der Verein erstmals einen Juniorenbus für den Transport der Junioren zu den Matches.

An der Generalversammlung wird mit Hanspeter Bühlmann ein neuer Präsident gewählt.

Tags: Chronik, Meilensteine, History, Geschichte