Logo
Logo

Tabelle 1. Mannschaft

4. Liga - Gruppe 1

1.FC Lausen 7211911(34)38:1128 
2.FC Laufenburg-Kaisten11812(18)34:2025 
3.FC Eiken 11623(14)28:1920 
4.SV Muttenz11623(23)28:2420 
5.FC Pratteln 11623(44)22:1920 
6.FC Rheinfelden11506(37)23:2315 
7.FC Diegten Eptingen11416(13)28:2013 
8.FC Kaiseraugst 11416(25)25:2813 
9.FC Zeiningen11317(16)18:3310 
10.FC Arisdorf11317(18)19:3110 
11.FC Oberdorf11227(11)14:328 
12.FC Möhlin-Riburg/ACLI11227(19)20:378 

Infos: football.ch

Nächstes Spiel

So. 17. März 2019
00:00 Uhr

Meisterschaft

Vs.
Boca Bretzwil - FCDE

DIE MANNSCHAFT LEBT!!!

Spiel in Oberdorf

FC Oberdorf – FC DE 2-3 (0-1)
Sonntag, 28. Oktober 2018 z`Hof Oberdorf – 14.15 Uhr - 60 Zuschauer

Torfolge: 12`Wolf, 54`Lückner, 73`Vokrraj, 77`Spescha, 90`P. Meier

FC Diegten-Eptingen: R. Gysin, O. Gisin (80`Gerber), Pfister, F. Gisin, Caviola, Schneider, Lägeler, Ries (91`Camelin), Lückner, P. Meier, Wolf (46`Cerri)
FC Diegten-Eptingen ohne: Roth, M. Gysin, Bitterlin, Dill, Pichler, Krieg (alle Verletzt) Zeller und Ziegler (beide Abwesend) und Mohler (nicht im Aufgebot)

Am Sonntag trafen sich der FC Oberdorf und der FC DE bei rund 3° Celsius auf dem z`Hof zum Strichkampf und dem letzten Vorrundenspiel der Saison. Damit sich der FCO wie in den letzten Wochen üblich mit ordentlich vielen Spielern aus der 3. Liga verstärken konnte, wurde das Spiel ja kurzerhand auf dieses Datum verschoben. Wie viel Sinn oder Unsinn es macht eine Mannschaft so künstlich in einer Liga zu halten… darüber das lässt sich streiten… Die 1. Mannschaft des FC DE antwortete auf ihre Art und Weise zu diesem Thema…

Es ging von der ersten Minute an zur Sache und es entwickelte sich ein wirklich schönes Spiel mit vielen Zweikämpfen und guten Torchancen. In der 12. Minute war es der an diesem Nachmittag stark aufspielende Caviola der Wolf mit einem weiten Ball lancierte. Der Topscorer vom «Eis» lief einmal mehr perfekt in die Lücke wo der ehemalige Diegter L. Lägeler die Kugel unterschätze. Wolf krallt sich das Leder und macht aus einer schwierigen Situation das 0-1 für die Gäste. Das Spiel blieb weiterhin hart umkämpft und enorm attraktiv.  Nach rund 20 Minuten kombinierte sich der FC Oberdorf herrlich durch die Diegter Abwehr, doch Roman Gysin im Tor der Gäste luchste dem Stürmer die Pille im aller letzten Moment noch vom Fuss. Das Spiel blieb ausgeglichen, die nächste Szene gehörte einmal mehr dem jungen Schneider. Klasse wie er sich im Zentrum durchsetzt und dann doch kurz vor dem Strafraum zu Fall gebracht wird, doch die Pfeife des Unparteiischen blieb stumm. In der folge versuchte es der FCO immer wieder mit tiefen Bällen in die Zone der Diegter. Doch in dieser Zone war meistens Endstation, Florian Gisin zeigte in dieser Phase sein ganzes «Grätschen-Repertoire» und war dieser Gisin nicht zur Stelle dann war der Gysin im Tor auf diese Bälle enorm stark. In der 36. Minute stellte der Diegter Schlussmann dann auch noch seine Reflexe unter Beweis und reagierte nach einem Oberdörfer Kopfball blitzschnell und hielt die Null fest. Alles in allem hatte das Heimteam in der ersten Halbzeit mehr Ballbesitz, doch das Team von Buccigrossi rief an diesem Nachmittag seine beste Leistung der Vorrunde ab und blieb so stets gefährlich. Kurz vor der Pause lancierte der zweikampfstarke Lägeler Wolf mit einem herrlichen Pass, dieser macht alles richtig und umkurvt den Oberdörfer Torhüter vor dem Strafraum, ehe dieser zur Blutgrätsche ansetzte. Wolf stand vor dem leeren Tor und wird gnadenlos umgemäht, der Diegter bleibt liegen und kann nicht mehr weiter machen und der Oberdörfer Torhüter kommt tatsächlich mit Gelb davon. Die Zuschauer auf dem Balkon rieben sich verdutzt die Augen, klarer kann eine rote Karte eigentlich nicht mehr sein. Mit dem 0-1 ging es dann in die Pause.

Für den verletzten Wolf kam in der Pause der Edeljoker Cerri und die Diegter suchten nach der Pause sofort das 0-2. Immer wieder spielte sich das Gästeteam herrlich durch die Oberdörfer. Nach einem Ries Eckball verpasste der Blutgrätschen-Goali der Oberdörfer den Ball und Lückner war per Kopf zur Stelle, 0-2! Lückner krönte damit seine unheimliche Laufbereitschaft und seine klasse Teamarbeit. Das ganze Team zeigte aber an diesem Nachmittag eine richtig tolle Leistung, es machte freunde den Jungs zuzuschauen! Der FC Oberdorf schien angezählt und die Gäste spielten weiter enorm stark. Doch man liess stätig etwas nach und gewährte dem Gegner mehr und mehr Raum und dieser nutze Vokkraj in der 73. Spielminute und traf mit einem herrlichen Sonntagsschuss aus rund 30 Metern. Das Team von Buccigrossi liess sich in der folge provozieren und verlor den Faden. Nach einem Freistoss welcher Gysin an die Latte lecken konnte reagierte Spescha am schnellsten und schoss in der 77. Minuten den Ausgleich. «Nicht schon wieder» stand den Diegter förmlich ins Gesicht geschrieben. Sollte man schon wieder für eine starke Leistung nicht belohnt werden? NEIN, sagten sich die in weiss spielenden Diegter und glaubten an sich. Schneider und Lägeler gewannen die Zweikämpfe im Mittelfeld und Ries verteilte die Bälle auf den wirbligen Dreizack Lückner/Meier/Cerri! Trainer Buccigrossi und die mitgereisten Fans pushten das Team weiter nach vorne. Rund zehn Minuten vor dem Ende knallt Ries den Ball auf 25 Metern an die Latte, Meier läuft nach und wird vom Blutgrätschen-Goali ein weiteres Mal umgemäht… Die Pfeife bleibt aber nicht stumm, es gibt Freistoss für den FCO.!? Die Jungs von der wunderschönen Hofmatt lassen sich aber weiterhin nicht entmutigen. 90. Spielminute… Ries mit einem sensationellen 40 Meter Pass, Cerri erreicht die Kugel und bringt sie hoch zur Mitte, wo der pfeilschnelle Meier genau richtig steht und den schwierig zu verwertende Ball gekonnt in die untere rechte Ecke haut! Der «z`Hof» stand Kopf!!! Die mitgereisten Diegter auf dem Balkon und die Spieler auf dem Platz lagen sich in den Armen! Was für eine Genugtuung nach den letzten schwierigen Wochen… Der FCO mit seinen 3. Liga Spielern und dem Schiedsrichter mit seiner dürftigen Leistung. Die 1. Mannschaft hat an diesem Nachmittag all diesen Widrigkeiten getrotzt und holt sich die enorm wichtigen und hochverdienten Punkte auf die wunderschöne Hofmatt!

Chapeau Jungs, DIE MANNSCHAFT LEBT!