Logo
Logo

Tabelle 1. Mannschaft

4. Liga - Gruppe 1

1.FC Lausen 72161132(41)49:2136 
2.FC Laufenburg-Kaisten161024(39)41:2932 
3.FC Pratteln 16943(51)41:2931 
4.FC Eiken 16835(20)42:2927 
5.FC Rheinfelden16826(44)40:2926 
6.SV Muttenz15735(31)37:3624 
7.FC Diegten Eptingen16646(23)39:2722 
8.FC Kaiseraugst16619(30)38:4619 
9.FC Arisdorf16538(21)31:4118 
10.FC Oberdorf163310(21)21:4512 
11.FC Zeiningen153210(31)22:4811 
12.FC Möhlin-Riburg/ACLI163211(21)36:5711 

Infos: football.ch

Nächstes Spiel

Sa. 27. April 2019
17:00 Uhr

Meisterschaft

Vs.
FC Pratteln - FCDE

Do. 2. Mai 2019
20:30 Uhr

Meisterschaft

Vs.
FCDE - FC Eiken

Mission drei Punkte ohne Glanz erfüllt

FC Diegten Eptingen – FC Kaiseraugst 4-1 (1-0)
13. April 2019 – Hofmatt, Diegten – 17.00 Uhr

Torfolge: 22‘ Willi Dominic, 68‘ Willi Dominic, 72‘ Willi Dominic (Penalty), 78‘ Meier Philippe, 90‘ Bützberger Marco

FC Diegten-Eptingen: Di Venere Leandro; Gerber Michael, Pfister Alexander, Caviola Dominik, Schneider Marco; Zeller Sven, Lägeler Philipp, Ries Simon, Wolf Alexander; Lückner Timothy, Willi Dominic

FC Diegten-Eptingen ohne: Gisin, Asani, Ziegler, Krieg (privat); Bitterlin, Dill, Camelin, Gysin M., Roth (alle verletzt); Meier (kein Einsatz)

Bemerkung: Comeback von Pichler Andrea nach Kreuzbandriss

Gelb: 26‘ Ries Simon, 88‘ Meier Philippe

Nach drei Unentschieden in den letzten vier Spielen wollten die Mannen aus Diegten unbedingt wieder die drei Punkte einfahren um den Platz im Mittelfeld zu behaupten. Gegen den direkten Tabellennachbarn aus Kaiseraugst hatte man noch eine Rechnung offen aus der Vorrunde!

Gleich der erste Vorstoss der Hausherren nach dem Anpfiff wurde zur strittigen Szene. Der perfekt durch Lägeler lancierte Wolf legt sich den Ball auf seinen starken rechten Fuss und der Ball springt dadurch an den Arm eines Verteidigers. Die Pfeife des Unparteiischen bleibt aber stumm und so müssen sich beide Mannschaften zuerst in die Partie einfinden. Ein paar Zeigerumdrehungen später verpasst Zeller nach einer Hereingabe von Wolf alleine vor dem gegnerischen Goalie und so heisst es weiterhin 0-0.

Die Gäste aus Kaiseraugst stehen sehr hoch, sodass Di Venere kaum die Chance erhält den Ball von hinten heraus zu spielen und so die weiten Bälle sucht. Dadurch kann sich die 1. Mannschaft nicht wie gewohnt durch die gegnerischen Reihen spielen sondern bedienen die Aussenläufer oft mit hohen Bällen.

So auch in der 22. Minute ein Vorstoss über den stark aufspielenden Wolf, welcher der Ball zur Mitte bringt und dieser den Weg zu Willi findet. Dieser trifft schnörkellos zur 1-0-Führung. So bleibt es auch bis zur Pause.

Nach dem Pausentee sahen die vielen Zuschauer ein ähnliches Bild wie in der ersten Halbzeit. Kein Spektakelspiel. Bis zur 68. Minute, da wird Willi kurz vor dem Strafraum regelwidrig gestoppt und dieser läuft gleich selbst zum anschliessenden Freistoss an. Was soll man sagen, Zauberfuss Willi ist auf der Hofmatt angekommen. Böse Zungen behaupten jedoch, dass die Mauer komplett falsch gestellt worden ist.

Nur vier Minuten später wird Meier regelwidrig gestoppt, diesmal jedoch im Strafraum und so vollendet Willi seinen Hattrick zum Stand von 3-0. Beim FC Kaiseraugst passt nun nichts mehr und immer wieder stürmt der Diegter Dreizack Richtung gegnerisches Tor. Oftmals jedoch zurückgepfiffen durch den Schiedsrichter, welcher an diesem Samstagnachmittag einige Offsides gesehen hat, welche wohl keine waren.

In der 78. Minute stürmt dann Meier alleine auf das gegnerische Gehäuse und trifft souverän zum 4-0. Der Rest des Spiels war dann geplagt von Diskussionen und Gehässigkeiten auf Seiten des FC Kaiseraugst.

Aber auch Di Venere ist nicht gefeit vor Fehlern und so rutscht ihm ein eigentlich harmloser Eckball zwischen den Händen durch ins Tor. Shit happens.

Endstand: 4-1, Rechnung beglichen und das Bier nach dem Match schmeckt dann mit drei Punkten doch ein bisschen besser als nach einem Unentschieden.

Ausserdem sei noch erwähnt, dass Pichler Andrea in der 87. Minute sein Comeback nach überstandenem Kreuzbandriss feiern durfte. Nach nicht mal einem Jahr steht Mozart wieder zurück auf dem Fussballplatz und wir freuen uns auf seine nächste Symphonie.

Weiter geht’s für die 1. Mannschaft nach den Ostern am Samstag, 27. April um 17.00 auswärts gegen den Zweitplatzierten FC Pratteln.