Logo
Logo

Tabelle Damen

Frauen 4. Liga

1.FC Allschwil181512(1)95:1646 
2.FC Reinach 181413(1)68:2443 
3.SV Muttenz181323(2)60:2741 
4.FC Arlesheim191216(6)51:2537 
5.FC Aesch191126(2)54:3535 
6.FC Lausen 7218747(5)53:4325 
7.FC Diegten Eptingen18729(12)34:6023 
8.FC Rheinfelden184113(0)22:5213 
9.SV Sissach183411(15)25:5513 
10.FC Schwarz-Weiss183312(9)25:7312 
11.FC Laufenburg-Kaisten 180117(1)8:851 

Info: football.ch

Nächstes Spiel Damen

Keine Termine

Mit einer Niederlage in die Winterpause

FCDE - FC Telegraph 1:3 (1:1)
Bachgraben, Allschwil: 30. Oktober 2016, 11:00 Uhr

Am vergangenen Sonntag fand unser letztes Spiel  gegen den FC Telegraph vor der Winterpause statt. Das Ziel war klar, ein weiterer Sieg musste her, um in der Tabellenmitte zu überwintern.

Mit einem klaren Ziel vor Augen stiegen wir motiviert in die Partie. Wir versuchten über die Flanken vor das gegnerische Tor zu kommen und defensiv den Raum zu sichern. Nach einigen erfolglosen Angriffen gelang es Svenja  in der 18. Minute über die rechte Seite eine Lücke in der gegnerischen Abwehr zu finden. Sie visierte die kurze Ecke an und dank einer etwas ungeschickten Torhüterin flog der Ball rechts von ihr ins Tor. Wir versuchten die Führung weiter auszubauen, scheiterten aber oftmals durch ungenaue Pässe. Nach etwa der Hälfte der ersten Halbzeit schien dann die Luft bei uns draussen zu sein und wir liessen den Gegnerinnen immer mehr Spielraum. Nachdem bei einem gegnerischen Eckball nicht effizient genug gedeckt wurde, konnte der FC Telegraph in der 31. Minute mit einer Direktabnahme den Ausgleichstreffer erzielen. Nach diesem Gegentreffer waren wir wieder gefasst und konnten den Baslerinnen bis zum Pausenpfiff standhalten.

Wir wollten die Partie wieder zu unseren Gunsten drehen, jedoch war vom Diegter Kampfgeist, den wir in den letzten Spielen gezeigt haben, in der zweiten Halbzeit nichts mehr zu sehen. Wir waren in der Offensive zu wenig konsequent und vergaben hundertprozentige Torchancen. Aber auch in der Defensive gab es mehr und mehr Unstimmigkeiten. Wir gingen nur noch halbherzig in die Zweikämpfe, der FC Telegraph konnte sein Spiel aufbauen und kam zu immer mehr Torchancen. So  war es nur noch eine Frage der Zeit, bis das zweite Gegentor folgen würde. In der 82. Minute war es dann soweit. Wiederum nach einem gegnerischen Eckball konnte unsere Torhüterin den Ball nur ungenügend klären, die gegnerische Stürmerin nahm den Ball dankend an und versenkte ihn im Tor. Nach einem schnell ausgeführten Freistoss in der 92. Minute, bekamen wir den Ball nicht mehr aus dem eigenen Strafraum. Trotz Abwehrversuchen unserer Innenverteidigung auf der Torlinie, landete der Ball im zweiten Anlauf im Tor. Zu allem Überfluss bekam Debby in der letzten Minute noch eine gelbe Karte wegen Unsportlichkeit. So mussten wir nach 92 Minuten mit einer 3:1 Niederlage vom Platz gehen.

Die Enttäuschung nach diesem Match war gross, hatten wir doch das Potential die drei Punkte nach Hause zu holen. Aber nach einer solchen Leistung hat sich der FC Telegraph diesen Sieg verdient. Nun steht uns erstmals die Winterpause bevor, in der sich alle angeschlagenen Spielerinnen erholen und wir uns auf die Rückrunde vorbereiten können. Wir möchten uns bei Allen bedanken, die uns während der ersten Saisonhälfte unterstützt haben und hoffen, Euch auch in der zweiten Hälfte beim einen oder anderen Spiel wieder anzutreffen.

FCDE: FCDE: Tanja, Lindita (61‘ Irina, 83‘ Myri), Jasi, Marina, Aline, Svenja, Marietta, Debby, Laura, Kim, Melä, ohne Einsatz: Céline, Franci