Logo
Logo

Tabelle Damen

Frauen 4. Liga

1.FC Allschwil181512(1)95:1646 
2.FC Reinach 181413(1)68:2443 
3.SV Muttenz181323(2)60:2741 
4.FC Arlesheim191216(6)51:2537 
5.FC Aesch191126(2)54:3535 
6.FC Lausen 7218747(5)53:4325 
7.FC Diegten Eptingen18729(12)34:6023 
8.FC Rheinfelden184113(0)22:5213 
9.SV Sissach183411(15)25:5513 
10.FC Schwarz-Weiss183312(9)25:7312 
11.FC Laufenburg-Kaisten 180117(1)8:851 

Info: football.ch

Nächstes Spiel Damen

Keine Termine

Unentschieden beim Punkteduell

FCDE - FC Concordia Basel 3:3 (2:1)
Hofmatt, Diegten: 9. April 2017, 16:30 Uhr

Nach dem missglückten Rückrundenstart letzten Samstag bestritten die Diegter Damen ihr erstes Heimspiel gegen den FC Concordia Basel. Mit einem Blick auf die Tabelle war klar: 3 Punkte mussten gegen den direkt hinter uns platzierten Gegner aus Basel her!

Das Heimteam startete gut ins Spiel und versuchte gleich von Anpfiff an Druck nach vorne zu machen. Dieser Einsatz wurde bereits in der 10. Minute belohnt, als Svenja G. mit einem schönen Weitschuss die linke Ecke anvisierte und den Ball im Tor versenkte. Die nächste Torchance ergab sich bereits wenig später nach einem Ableger von Melä auf Marietta, die den Ball dankend annahm und unsere Führung weiter ausbaute. Durch den 0:2 Rückstand in der 17. Minute wurden nun auch die Gäste aus Basel aktiver und suchten die Lücke in der gelb-schwarzen Abwehr. Nach einem normalen Tackling im eigenen Strafraum ertönte plötzlich die Pfeife des Unparteiischen, woraufhin dieser doch tatsächlich auf den Penaltypunkt zeigte. Glücklicherweise vergab die Gegnerin diese riesen Möglichkeit mit einem Lattenschuss. Vehement suchte Conggeli nun den Anschlusstreffer. Nach einem Lauf ihrer rechten Mittelfeldspielerin war der Ball bereits im Seitenaus, anstatt eines Einwurfes für uns lief die Spielerin weiter und bediente ihre Stürmerin im Strafraum, welche zum 2:1 einnetzte. Erste Reklamationen an den Unparteiischen waren auf Seite der Diegterinnen zu hören. Keine zwei Minuten später erlief sich Melä nach einem langen Pass den Ball und wurde von der gegnerischen Torhüterin gefoult. Wiederum entschied sich der Unparteiische für einen Penalty. Svenja G. zögerte nicht lange und versenkte diesen souverän in der linke untere Ecke. Danach gab es keine nennenswerten Aktionen auf beiden Seiten, bis Svenja P. in einem energischen Zweikampf zu Boden ging und verletzungsbedingt vom Spielfeld musste.  

In der zweiten Halbzeit zeigten sich die Gäste aus Basel dominanter und das Heimteam hatte Mühe mit dem neuen Tempo mit zu halten. Nach einem Hands von Marietta im eigenen Strafraum zeigte der Unparteiische wiederum auf den Penaltypunkt. Obwohl unsere Torhüterin die Ecke ahnte, kam sie nicht an denn präzis geschossenen Penalty heran. Das Spiel wurde immer ausgeglichener. Auf beiden Seiten gab es Torchancen, die jedoch nicht verwertet werden konnten. Kurz vor Schluss kam es dann wie es wohl kommen musste. Nach einem Zweikampf war der Unparteiische kurz abgelenkt und obwohl die Diegterinnen Einwurf gehabt hätten, schnappten sich die Gegnerinnen den Ball und lancierten einen Angriff über die linke Seite. Etwas verdutzt beschwerte sich das Heimteam direkt beim Unparteiischen, dieser liess jedoch weiter spielen. Zu spät fingen sich die Diegterinnen wieder und konnten nur noch dabei zusehen, wie der Ball tatsächlich in eigenen Tor landete. 82. Minute der Ausgleich! Genervt versuchten die Gelb-Schwarzen das Spiel nochmals zu wenden, ohne Erfolg. Nach einem schönen Pass von Svenja G. vors gegnerische Tor verpasste Sabi den Ball, Melä konnte ihn zwar noch erlaufen doch verschenkte sie die letzte Torchance in der 90. Minute mit einem Lattenschuss.

Nach dem Schlusspfiff verliessen wir frustriert den Platz, hätten wir mehr als genug Chancen gehabt die drei Punkte auf der wunderschönen Hofmatt zu behalten. Nun steht zuerst eine Osterpause und ein Mannschaftsausflug in den Europapark an, bevor es am Dienstag, 25. April auswärts gegen den FC Lausen weiter geht. Kick-Off ist um 20:00 Uhr in Lausen. Über möglichst viele Zuschauer würde sich das Team enorm freuen.

FCDE: Tanja, Kim, Jasi, Marina, Aline, Svenja P. (42‘ Sabi, 46‘ Franci, 67‘ Sabi), Marietta, Debby, Melä, Svenja G., Sabi (24‘ Laura); ohne Einsatz: Lindita, Myri