Logo
Logo

Tabelle Damen

Frauen 4. Liga

1.FC Allschwil151212(1)70:1437 
2.FC Aesch151104(2)48:1633 
3.FC Reinach 141013(1)46:1931 
4.SV Muttenz141013(1)48:2231 
5.FC Arlesheim151014(6)38:1731 
6.FC Lausen 7214626(5)44:3520 
7.FC Diegten Eptingen15519(11)21:5516 
8.SV Sissach14338(15)22:3612 
9.FC Schwarz-Weiss153210(8)20:5411 
10.FC Rheinfelden143110(0)16:3810 
11.FC Laufenburg-Kaisten 150114(0)6:731 

Info: football.ch

Nächstes Spiel Damen

Sa. 27. April 2019
20:00 Uhr

Meisterschaft

Vs.
FCDE - SV Muttenz

So. 12. Mai 2019
13:00 Uhr

Meisterschaft

Vs.
FC Laufenburg-Kaisten - FCDE

Unglückliche Niederlage

FCDE - FC Steinen Basel 2:3 (1:1)
Hofmatt, Diegten: 14. Mai 2017, 14:00 Uhr

Nach den letzten zwei hoch ausgefallenen Niederlagen wollte man heute gegen den FC Steinen Basel drei wichtige Punkte holen.

Das Spiel startete gut sowohl für das Heimteam als auch für den Gegner. Beide Mannschaften waren von Anpfiff an bereit und scheuten keine Zweikämpfe. Leider verletzte sich Laura bereits in der zweiten Minute, weshalb sie das Spielfeld verlassen musste. Trotz der folglich frühen Umstellung trat das Heimteam im Vergleich zu den letzten Spielen als kompakte Mannschaft auf, was es den Gegnerinnen erschwerte, die Lücke in der Diegter Defensive zu finden. In der Offensive fehlte es den Diegterinnen jedoch am genauen Zuspiel, weshalb der Ball bereits vor dem gegnerischen Strafraum verloren ging. In der 29. Minute gelang Melä ein gut dosierter Pass auf Rahel, die sich den Ball erlaufen und die hochstehende Torhüterin mit einem Weitschuss überspielen konnte. Nun wurden auch die Gäste aus Basel wieder aktiver und versuchten vermehrt mit Weitschüssen das Tor anzuvisieren, zum Glück erfolglos. Nach mehreren Eckbällen der Gegnerinnen konnten diese in der 36. Minute wegen wiederholt ungenügendem Decken mit einem Kopfballtor ausgleichen. Mit einem 1:1 Unentschieden ging es dann in die Pause.

Kämpferisch und läuferisch ging es in der zweiten Halbzeit gleich weiter, beide Teams schenkten sich nichts. Auf beiden Seiten wurden die Führungschancen vergeben. Melä setzte einen Schuss an die Latte, aber auch die Gegnerinnen verfehlten das Tor einige Male nur knapp. Kurz vor Schluss liess die Defensivarbeit des Heimteams nach. In der 82. Minute gelang den Gästen aus Basel der Führungstreffer. Bei einer Flanke standen zwei Gegnerinnen praktisch ungedeckt im eigenen Strafraum und so geschah das Unfassbare. Der Ball traf die eine gegnerische Stürmerin am Bauch und der Ball prallte ins Tor ab. Jetzt den Kopf nur nicht hängen lassen und immerhin noch den Ausgleichstreffer erzielen. Folglich setzte das Heimteam auf eine offensivere Strategie. Es entstanden Lücken in der Defensive, diese nutzten die Gegnerinnen gekonnt aus und bauten ihre Führung in der 86. Minute weiter aus. Einige Minuten blieben dem Heimteam jedoch noch und es versuchte alles Mögliche, um diesen Rückstand aufzuholen. Nach einem Angriff über die rechte Seite nutzte Marina, welche normalerweise in der Innenverteidigung spielt, ihre Chance und schob der gegnerischen Torhüterin den Ball zwischen den Beinen durch ins Tor. Leider reichte die Zeit nicht mehr aus um ein erneutes Tor schiessen zu können und so mussten die Diegter-Damen erneut mit einer Niederlage vom Platz gehen.

An dieser Stelle möchten sich die Damen noch bei Alex und Rahel bedanken, welche das Team trotz super auf dem Feld unterstützt haben. Ausserdem wünschen wir Laura eine gute und schnelle Genesung und hoffen, sie bald wieder auf dem Spielfeld begrüssen zu können.

Die Enttäuschung war heute umso grösser, waren die drei Punkte während 90 Minuten stets in greifbarer Nähe. Aber die nächste Chance wartet schon auf die Diegter-Damen. Nächsten Sonntag treffen sie auswärts auf den FFC Therwil. Spielbeginn ist um 14:00 Uhr. Über einige Zuschauer würde sich das Team sehr freuen.

FCDE: Tanja, Kim, Marietta, Aline, Alex (65’ Irina), Melä, Svenja G., Laura (2’ Lindita), Debby, Rahel (80’ Marina), Franci (78’ Myri)