Logo
Logo

Tabelle 3. Mannschaft

5. Liga - Gruppe 1 (Vorrunde)

Infos: football.ch

Neu in der 5. Liga ab 2018:

Mannschaften welche sich nach Abschluss der Vorrunde über dem Strich qualifizieren können, werden in der Rückrunde in eine aufstiegsberechtigte Gruppe eingeteilt.

Nächstes Spiel s'drüüü

So. 24. März 2019
10:00 Uhr

Meisterschaft

Vs.
FCDE - FC Telegraph BS

Kein Lohn für eine gute Leistung von Diegten United

FC Polizei Basel - FCDE 5:3 (3:1)
Sonntag, 9. Oktober 2016
Sportanlagen St. Jakob, Basel

Aufgrund der Ferienzeit musste man mit nur 10 Spielern vom Kader der 3. Mannschaft das schwere Auswärtsspiel gegen den Tabellenführer (nach Verlustpunkten) antreten. Dank zwei Spielern von der 1.Mannschaft und zwei Spielern von den B-Junioren konnte man dennoch eine schlagkräftige Diegter Truppe aufs Feld schicken und den FC Polizei doch das eine oder andere Mal fordern.

Die Diegter starteten gut ins Spiel und hatten das Geschehen in der Anfangsviertelstunde im Griff. Durch schnelles Umschaltspiel kam man zu der einen oder anderen guten Chance. Brüderlin, Dill oder Flühler konnten jedoch aus aussichtsreichster Position nicht zur Diegter Führung verwerten. Dank hart aber fair geführten Zweikämpfen und kompromisslosem Einsatz konnten die jungen Diegter dem Gegner den Schneid abkaufen und zeigen, dass man eigentlich zu Unrecht so schlecht in der Tabelle platziert ist.
Der FC Polizei fand ab der 20. Minute immer besser ins Spiel und konnte dank einem Fehler der Diegter Hintermannschaft zum 1:0 einschieben. Die Diegter verloren danach etwas den Zugriff auf das Spiel und der FC Polizei tauchte so das eine oder andere Mal gefährlich vor Keiflin auf. S’Drüüü verlor zu viele Zweikämpfe, machte unnötige Fehler im Spielaufbau und lies den Gegenspielern einfach zu viel Platz. Somit waren das 2:0 und das 3:0 die logische Konsequenz.
Kurz vor dem Pausentee konnte sich die Diegter Offensive nochmals in Scene setzen. Brüderlin bediente Dill mustergültig und dieser erzielte das wichtige 3:1.

In der Pause merkte man, dass diese zum Teil etwas zusammengewürfelte Diegter Mannschaft das Spiel noch nicht verloren gegeben hat. Man schwor auf die alten Diegter Tugenden Kampf, Teamgeist und Wille und war überzeugt, dass man dieses Spiel noch drehen konnte.

So kam man dann auch aus der Pause und lies dem Gegner keine Chance mehr. Man kombinierte sich schön und schnell durch die Reihen der Schwarz-Weissen und kam zu guten Möglichkeiten den Anschlusstreffer zu erzielen. In der 50. Minuten war es dann der sehr aktive Brüderlin, welcher einen schönen Lauf mit dem 3:2 abschliessen konnte. 10 Minuten später verwertete Erzer einen Eckball von Brüderlin per Kopf zum viel umjubelten Ausgleich. Die Diegter waren nun definitiv zurück im Spiel und wollten nun den Sieg. Man kam zu weiteren Topchancen, scheiterte jedoch schlussendlich am gegnerischen Torwart, am Offside Pfiff des Schiedsrichters oder am eigenen Unvermögen.  In der 78. Minute machte sich die Unerfahrenheit vom Drüüü etwas bemerkbar und der FC Polizei kam zu einem der wenigen Konter. Ein Basler setzte gegen Keiflin, welcher den Ball bereits blockierte, hart nach und schob zur etwas glücklichen Führung ein. Gemäss Schiedsrichter reichte der Kontakt des Stürmers nicht für ein Foul an den Torwart und anstatt Freistoss im 5er hiess es Anspiel im Mittelkreis. Da Diegter das Wort aufgeben bekanntlich nicht kennen, war man nochmals gewillt den Ausgleich zu erzielen. Man öffnete die Defensive und war so noch anfälliger auf Konter. Ein solcher schloss der FC Polizei in der 85. Minuten auch zum 5:3 ab. Trotz des Zweitorerückstands suchte man dennoch das 4. Tor und kam wiederum zu guten Chancen. Ein nochmals abgepfiffener Treffer wegen Offside (Dill) und ein Pfostenschuss (Brüderlin) liesen aber die Hoffnung auf einen Punkt schwinden.

Wiederum wurde man für eine gute Leistung schlecht belohnt. Jeder Einzelne hat bis zum Schluss alles gegeben und so konnte man den Tabellenführer zeitweise in arge Nöte bringen. Leider fehlt manchmal etwas die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor und die Cleverness um aus solchen Spielen Punkte mitzunehmen.  Das Gezeigte spiegelt den aktuellen Tabellenplatz in keiner Form wieder und man darf die Leistung dieser Mannschaft in keinem Fall an der Punkteausbeutung messen. Wichtig ist, dass die Mannschaft weiss, dass sie auf dem richtigen Weg ist und man aus solchen Spielen die richtigen Schlüsse ziehen muss.  Nur so bringen solche Niederlagen das Team weiter.
Ein grosses DANKE geht an die beiden Eisspieler Danny Keiflin und Pascal Brüderlin sowie an die beiden Jungs von den B-Junioren Marco Schneider und Sven Zeller, welche uns in unserer Personalnot ausgeholfen haben.

Die nächste Gelegenheit fürs Drüüü um  Punkte einzustreichen gibt es nächsten Samstag auf der wunderschönen Hofmatt, wenn der SC Soleita Hofstetten zu Gast ist. Wir würden uns über euren Support freuen!