Logo
Logo

Tabelle 3. Mannschaft

5. Liga b - Gruppe 4 (Rückrunde)

1.FC Tetova Basel 7700(1)47:521 
2.SV Transmontanos Basel 7700(9)32:221 
3.FC Biel-Benken a7610(2)23:519 
4.FC Telegraph BS7511(3)23:1016 
5.VfR Kleinhüningen8512(12)22:1816 
6.ASC Sparta-Helvetik8413(3)13:1013 
7.SC Basel Nord9216(2)17:277 
8.Vereinigte Sportfreunde8206(6)14:326 
9.FC Diegten Eptingen b9117(3)7:424 
10.FC Birlik8026(24)4:232 
11.FC Sportfreunde8008(16)8:360 

Infos: football.ch

Neu in der 5. Liga ab 2018:

Mannschaften welche sich nach Abschluss der Vorrunde über dem Strich qualifizieren können, werden in der Rückrunde in eine aufstiegsberechtigte Gruppe eingeteilt.

Nächstes Spiel s'drüüü

Keine Termine

Auswärts klappt's einfach nicht!

FC Telegrpah BS - FCDE 3:0 (0:0)
Sonntag, 30. April 2017 13.00 Uhr
Bachgraben, Allschwil

Es ist wieder soweit! In Allschwil folgt der nächste Test gegen den FC Telegraph BS. Nach dem letzten Spiel, welches s'Drüüü knapp mit 3:4 verloren hatte, wollte man heute die ersten Auswärtspunkte einsacken. 

Bei sonnigem Wetter und warmen Temperaturen ging es dann um 13:00 Uhr los!

Von den ersten Minuten hatten die Diegter nicht besonders viel. Es war vor allem das Heimteam, welches mehrheitlich zu Chancen kam. Gelb-Schwarz war hauptsächlich mit Verteidigen beschäftigt. Kamen die Gäste doch zu einer Abschlussmöglichkeit, fehlten wie altbekannt Effizienz und das nötige Glück, um gegen Telegraph in Führung zu gehen.

In diesem Stil ging es auch in den restlichen Minuten der ersten Halbzeit weiter. Telegraph drückt, Diegten versucht den ersten Gegentreffer zu verhindern. Man konnte nur der guten Leistung von Torhüter Leandro Di Venere danken, welcher von den B-Junioren als Aushilfe zum Drüüü kam, dass man mit einem 0:0 in die Pause gehen konnte.

In diesen 15 Minuten Spielunterbruch wurde der Mannschaft vom Trainer-Duo dann klargemacht, dass man mit einer solchen Leistung garantiert nichts holen kann hier in Allschwil. Jeder musste noch ein, wenn nicht zwei Zacken zulegen, um hier nicht mit leeren Händen nach Hause zu gehen. 

Mit frisch gesammelten Kräften ging es dann weiter in die zweite Hälfte des Spiels. Bei nach wie vor heissem Wetter galt es nun, die zuvor erwähnten Anliegen der Trainer umzusetzen. Doch das wollte der Nachwuchsmannschaft nicht wirklich gelingen. Man spielte viel zu léger, im Sinne von: "Wir spielen auswärts, immernoch 0:0, ist ja ganz ok, kann ja noch alles passieren..." Aber mit dieser Einstellung schiesst man nicht den Führungstreffer.

Folglich war es dann auch der FC Telegraph, welcher in der 80. Minute das 1:0 schoss. Und kaum ist der Gegentreffer gefallen, spürte man wieder mehr Leben bei den Diegtern. Als hätte es diesen Rückstand gebraucht, um wieder aktiv zu werden und mehr Einsatz zu zeigen. S'Drüüü bewegte sich wieder mehr und suchte den Ausgleich. Doch die in der ersten Halbzeit fehlende Effizienz des FC Telegraph war plötzlich präsent. Bereits bei der nächsten Chance in der 85. Minute konnte das Heimteam um einen Zähler erhöhen. 2-0, langsam wird es schwierig für die Gelb-Schwarzen. Aber auch einen Zwei-Tore-Vorsprung konnte man im letzten Spiel innert Minuten wieder wett machen. Dies blieb jedoch bis jetzt einmalig, denn in der 89. Minute erhöhte der FC Telegraph auf den 3:0 Endstand und somit war alles klar. 

Es war ein schlechtes Spiel aus Diegter Sicht. Vieles hat gefehlt: Die richtige Einstellung, Einsatz, Wille usw. um dieses Auswärtsspiel zu gewinnen. Aber auch ein solches Spiel gilt es abzuhaken, um wieder motiviert für die nächste Partie bereit zu sein. Denn ab jetzt müssen definitv wieder regelmässig Punkte gesammelt werden, wenn man nicht mehr am Tabellenende stehen möchte. Und das will keiner! 

Jetzt ein Mal gut trainieren und dann geht’s zuversichtlich ins nächste Spiel, wieder auswärts gegen den SC Soleita Hofstetten. Dieses Spiel findet bereits am Donnerstag, 4. Mai um 20:00 Uhr auf dem Fussballplatz „Chöpfli“ statt!  

Wir hoffen der Eine oder Andere findet auch unter der Woche den Weg nach Hofstetten, um s’Drüüü zu unterstützen.

Bis dann!