Logo
Logo

Tabelle 3. Mannschaft

5. Liga - Gruppe 1 (Vorrunde)

1.FC Arisdorf8611(1)29:1419 
2.FC Bubendorf8521(4)28:1417 
3.FC Laufenburg-Kaisten8521(7)32:1017 
4.FC Lausen 728512(6)28:1416 
5.SV Sissach8512(10)21:1116 
6.SV Augst 8503(14)22:1415 
7.FC Stein8413(7)14:1713 
8.AC Virtus Liestal8215(16)12:367 
9.FC Gelterkinden 9207(16)16:396 
10.FC Diegten Eptingen b9108(10)15:333 
11.FC Wallbach8017(5)10:251 

Infos: football.ch

Neu in der 5. Liga ab 2018:

Mannschaften welche sich nach Abschluss der Vorrunde über dem Strich qualifizieren können, werden in der Rückrunde in eine aufstiegsberechtigte Gruppe eingeteilt.

Nächstes Spiel s'drüüü

Sa. 20. Oktober 2018
18:00 Uhr

Meisterschaft

Vs.
FC Laufenburg-Kaisten - FCDE

Testspiel 3. Mannschaft

FC Mümliswil (5. Liga) - FC Diegten-Epteingen b 4:1 (1:0)
Freitag, 3. August 2018, 2:00 Uhr; Sportplatz Brühl Bümliswil

Startelf: Sven Ulrich, Elia Schmutz, Kevin Bär, Adrian Jenni, Mario Weber, Mirko Classnitz (C), Kevin Hänggi, Matthias Thommen, Manuel Weber, Tim Zuber, Aurin Stricker

Ergänzungsspieler: Pascal Vogt, Lars Tschudin, Timo Zeller, Patrick Gysin

Neue Saison, neue Mannschaft, neuer Trainerstaff, neue Ideen, vieles Neu... So kann man die momentane Situation der dritten Mannschaft beschreiben.

Nach nur drei Trainingseinheiten und diverser ferienbedingter Abwesenheiten sind wir in unser erstes und einziges Vorbereitungsspiel gestiegen. Gespannt waren wir als Trainer, wie sich die Mannschaft (ergänzt duch einige Spieler der zweiten Mannschaft) im Spiel präsentiert.

Konzentriert und gut organisiert starteten wir in diesen Match. Von hinten aufbauend konnten wir einige vielversprechende Vorstösse kreieren und dominierten unseren Gegener welcher die ersten zwanzig Minuten nicht ins Spiel fand. Aus einer völlgi ungefährlichen Situation heraus entstand in der 20. Minute nach einem Missverständnis in unserer Hintermannschaft das überraschende 1:0 für den FC Mümliswil. Die alte Fussballer-Weisheit hat sich wiedereinmal bewahrheitet: wer die Tore vorne nicht macht, kriegt sie hinten...

Wir liessen uns durch diesen Gegentreffer nicht gross beirren und zogen unser Spiel weiter durch. Die warmen Temperaturen und der grosse Platz hinterliessen jedoch langsam seine Spuren, so dass sich vermehrt kleine Unkonzentriertheiten einschlichen. Zuspiele kamen nicht mehr an, weniger über aussen und mehr mit langen Bällen wurde agiert. Die Pause kam genau rechtzeitig um neue Kräfte für die zweite Halbzeit zu bündeln.

Die Mannschaft wurde nun auf einigen Positionen umgestellt was anfangs der zweiten Halbzeit keinen grossen Einfluss auf unser Spiel hatte. Dennoch kam unser Gegner immer besser ins Spiel. Die Mümliswiler versuchten vermehrt mit langen Bällen hinter unsere Defensivlinie zu gelangen, was dank unser gut organisierten Mannschaft nur beschränkt gelang. So verwundert es nicht, dass der Gegener in der 61. und 67. Minute durch Abschlüsse aus der Distanz bis auf 3:0 erhöhen konnten.

Ab der 75. Minute haben wir unseren "Reserve-Akku" ausgepackt und konnten nochmals Kräfte mobilisieren. Nicht, dass unser Gegner einen Gang zurückgeschaltet hätte, sondern wir drückten dem Spiel wieder unseren Stempel auf. In der 78. Minute blieb uns durch einen Pfostentreffer von Matthias Thommen der Anschluss noch verwährt. Eine Minute später konnten wir bei einem sehenswerten Angriff durch Timo Zeller den mehr als verdienten Anschlusstreffer zum 3:1 realisieren. Das 4:1 in der 87. Minute war nur noch Zugabe.

Es war toll zu sehen, wie die Mannschaft sich nicht hängen liess, sondern immer an sich und ihre Fähigkeiten geglaubt hat. Das Resultat in dessen Höhe fällt schlussendlich zu hoch aus.

FC Mümliswil (5. Liga) - FC Diegten-Epteingen b 4:1 (1:0)
Freitag, 3. August 2018, 2:00 Uhr; Sportplatz Brühl Bümliswil

Startelf: Sven Ulrich, Elia Schmutz, Kevin Bär, Adrian Jenni, Mario Weber, Mirko Classnitz (C), Kevin Hänggi, Matthias Thommen, Manuel Weber, Tim Zuber, Aurin Stricker

Ergänzungsspieler: Pascal Vogt, Lars Tschudin, Timo Zeller, Patrick Gysin

Neue Saison, neue Mannschaft, neuer Trainerstaff, neue Ideen, vieles Neu... So kann man die momentane Situation der dritten Mannschaft beschreiben.

Nach nur drei Trainingseinheiten und diverser ferienbedingter Abwesenheiten sind wir in unser erstes und einziges Vorbereitungsspiel gestiegen. Gespannt waren wir als Trainer, wie sich die Mannschaft (ergänzt duch einige Spieler der zweiten Mannschaft) im Spiel präsentiert.

Konzentriert und gut organisiert starteten wir in diesen Match. Von hinten aufbauend konnten wir einige vielversprechende Vorstösse kreieren und dominierten unseren Gegener welcher die ersten zwanzig Minuten nicht ins Spiel fand. Aus einer völlgi ungefährlichen Situation heraus entstand in der 20. Minute nach einem Missverständnis in unserer Hintermannschaft das überraschende 1:0 für den FC Mümliswil. Die alte Fussballer-Weisheit hat sich wiedereinmal bewahrheitet: wer die Tore vorne nicht macht, kriegt sie hinten...

Wir liessen uns durch diesen Gegentreffer nicht gross beirren und zogen unser Spiel weiter durch. Die warmen Temperaturen und der grosse Platz hinterliessen jedoch langsam seine Spuren, so dass sich vermehrt kleine Unkonzentriertheiten einschlichen. Zuspiele kamen nicht mehr an, weniger über aussen und mehr mit langen Bällen wurde agiert. Die Pause kam genau rechtzeitig um neue Kräfte für die zweite Halbzeit zu bündeln.

Die Mannschaft wurde nun auf einigen Positionen umgestellt was anfangs dder zweiten Halbzeit keinen grossen Einfluss auf unser Spiel hatte. Dennoch kam unser Gegner immer besser ins Spiel. Die Mümliswiler versuchten vermehrt mit langen Bällen hinter unsere Defensivlinie zu gelangen, wad dank unser gut organisierten Mannschaft nur beschränkt gelang. So verwundert es nicht, dass der Gegener in der 61. und 67. Minute durch Abschlüsseaus der Distanz bis auf 3:0 erhöhen konnten.

Ab der 75. Minute haben wir unseren "Reserve-Akku" ausgepakct und konnten nochmals Kräfte mobilisieren. Nicht dass unser Gegner einen Gang zurückgeschaltet hätte, sondern wir drückten dem Spiel wieder unseren Stempel auf. In der 78. Minute blieb uns durch einen Pfostentreffer von Matthias Thommen der Anschluss noch verwährt. Eine Minute später konnten wir bei einem sehenswerten Angriff durch Timo Zeller den mehr als verdienten Anschlusstreffer zum 3:1 realisieren. Das 4:1 in der 87. Minute war nur noch Zugabe.

Es war toll zu sehen, wie die Mannschaft sich nicht hängen liess, sondern immer an sich und ihre Fähigkeiten geglaubt hat. Das Resultat in dessen Höhe fällt schlussendlich zu hoch aus.

Fazit: Konditionell reicht es noch nicht über 90 Minuten, fussballerisch gesehen waren wir sicher die bessere Mannschaft. Trotz der Niederlage ist eine positive Bilanz zu ziehen. Die junge Mannschaft wird sich weiterentwickeln und wird uns - auch wenn wir eventuell einige Tiefschläge einstecken müssen - zukünftig noch viel Freude mit tollem Fussball bereiten.

JA, es gibt noch einiges zu tun. So wie wir als Trainer die Mannschaft bisher kennenlernen durften bereitet sie Freude und ist auch willig mitzuarbeiten. Weiter so!

Seien wir gespannt auf unser erstes Meinsterschaftsspiel am Freitag, 10. August 2018 um 20:00 Uhr auf der wunderschönen Hofmatt. Wir freuen uns auf viel Unterstützung.