Logo
Logo

Tabelle 1. Mannschaft

4. Liga - Gruppe 1

1.FC Lausen 7210901(24)43:1727 
2.FC Pratteln 10811(13)63:1425 
3.FC Gelterkinden 10811(15)31:925 
4.FC Frenkendorf10712(13)40:1522 
5.FC Diegten Eptingen a10604(11)34:2518 
6.FC Oberdorf10325(9)14:2011 
7.SV Sissach10235(29)24:409 
8.FC Bubendorf10226(16)32:358 
9.FC Arisdorf 10217(11)25:387 
10.NK Pajde 10217(11)18:467 
11.AC Rossoneri100010(20)10:750 

Infos: football.ch

Nächstes Spiel

Sa. 17. Februar 2018
16:00 Uhr

Trainingsspiel

Vs.
FCDE - FC Mümliswil a (4.)

Sa. 3. März 2018
17:00 Uhr

Trainingsspiel

Vs.
FCDE - FC Roggwil (3.)

Knappe Niederlage gegen den Leader aus Lausen

FC Diegten-Eptingen – FC Lausen 1:3 (1:2)
Sportplatz Hofmatt, Diegten – 20:00 Uhr - 75 Zuschauer

Torfolge: 8. 0:1 FC Lausen, 26. 0:2 FC Lausen, 28. 1:2 Borriello, 85. 1:3 FC Lausen

FC Diegten-Eptingen: Meier; Sfragara, Gisin, Pfister, Fehlmann (30. Gerber (88. Schneider)); Borriello, Lägeler, Krieg, Wolf; Brüderlin (70. Montero), Dill
FC Diegten-Eptingen ohne Bitterlin, Mohler (beide verletzt), Cerri (Familie) und Pichler (abwesend), Keiflin (kein Einsatz)- Gelb: 46. Pfister

Der FC Diegten-Eptingen verliert auch sein zweites Heimspiel in der laufenden Spielzeit gegen den verlustpunktlosen Tabellenführer FC Lausen. Zwingend war die Niederlage jedoch nicht. Mit etwas mehr Wettkampfglück hätte zumindest ein Punkt herausschauen können.

Der Gastgeber schien von Beginn an gewillt, dem Leader Paroli zu bieten und ihm den ersten Punktverlust der laufenden Saison zuzufügen. Dementsprechend engagiert starteten sie in die Partie. Bei Schwarzgelb musste man nach Ballverlusten aber höllisch aufpassen, wusste man um die Gefährlich der Offensivabteilung der Gäste. Dieses bekamen sie erstmals in der 8. Minute vorgeführt, als Lausen ein erstes Ausrufezeichen setzen. Nach einer Spielverlagerung ging Tschopp vergessen und der Topscorer des Leader bezwang Meier ein erstes Mal. Die Diegter schienen einen kurzen Moment geknickt über den frühen Rückstand und es schien zu Beginn nicht sonderlich viel zu gelingen, obwohl man bemüht war, das Score auszugleichen. Lausen ihrerseits begnügte sich damit, das Spiel zu kontrollieren und vereinzelt Nadelstiche zu setzen. So auch in der 26. Minute, als erneut Tschopp sträflich alleine gelassen wurde. Dieser zog aus der Distanz ab, Meier konnte den Ball zwar mit den Fingerspitzen an die Latte lenken, der zurückprallende Ball sprang ihm aber unglücklicherweise an den Rücken und von dort aus ins Tor. Dieses Gegentor schien die Diegter so richtig anzustacheln. Und nur zwei Minuten später kamen die Hausherren zum Anschlusstreffer. Lägeler fand nach einem Freistoss Borriello, welcher den Ball mit dem Vollspann in die nahe Ecke hämmerte. Der Schwung des Anschlusstores spürte man in der Folge beim FC Diegten-Eptingen. Immer wieder kamen sie mit ihren Zuspielen zu Chancen. Die Defensive der Lausener lud allerdings die Gastgeber mit mehreren Stellungsfehlern dazu ein. Allerdings konnte Schwarzgelb daraus keinen Profit schlagen. Die beste Möglichkeit vergab Wolf, als er alleine auf Heer zulaufen, den Ball aber nicht an ihm vorbeibringen konnte.

In Durchgang Zwei beobachtete man ein ähnliches Bild. Das Team von Patric Eller versuchte, den Rückstand wettzumachen. Die Defensive der Schwarzgelben verstand es zunehmend besser, die Wirkungskreise der Gästeoffensive einzuschränken. Wenn der Leader aber nur ein paar Meter und Sekunden Zeit bekam, deuteten sie immer wieder ihre Gefährlichkeit im Spiel nach vorne an. Trotz allem konnte sich Diegten leichte optische Vorteile erarbeiten, ohne dabei zu einer Vielzahl an Chancen zu kommen. Die beste vergab wiederum Wolf als er erneut lanciert wurde, seinen Meister abermals in Heer fand. Das Spiel lebte in dieser Phase von der Spannung. In der 85. Minute besorge Bostan für die Gäste die Entscheidung, als er einen Angriff mit dem 1:3 abschloss. Die Diegter kamen in der Folge noch zu Zwei vielversprechenden Freistossmöglichkeiten, zu einem weiteren Treffer reichte es allerdings nicht mehr.

Nach dem Schlusspfiff war die Enttäuschung über die zweite Saisonniederlage verständlich gross, allerdings konnte der Leistung der Diegter Mannschaft auch viel Positives abgewonnen werden. Man konnte, trotz einiger wichtiger Absenzen den Leader bis zuletzt fordern und hätte ein Punkt verdient gehabt. Kann die Mannschaft in den kommenden Spielen das Gezeigte erneut abrufen und womöglich noch eine Schippe obendrauf packen, wird sich das Gezeigte auch positiv auf das Resultat auswirken.

Am kommenden Samstag steht für die erste Mannschaft der schwere Gang zum FC Frenkendorf an. Kick-off ist auf dem Sportplatz Kittler um 19:00 Uhr. Über möglichst viele Zuschauer aus dem Diegtertal würde sich das Team enorm freuen.