Logo
Logo

Tabelle 1. Mannschaft

4. Liga - Gruppe 1

1.FC Lausen 729711(25)30:922 
2.SV Muttenz9621(18)27:1420 
3.FC Laufenburg-Kaisten9612(11)26:1819 
4.FC Eiken 9522(10)22:1617 
5.FC Rheinfelden9504(14)20:1715 
6.FC Pratteln 9423(40)18:1914 
7.FC Zeiningen9315(13)16:2510 
8.FC Kaiseraugst 9315(22)23:2610 
9.FC Oberdorf9225(8)11:258 
10.FC Diegten Eptingen9216(11)16:177 
11.FC Arisdorf9216(16)15:277 
12.FC Möhlin-Riburg/ACLI9126(11)16:275 

Infos: football.ch

Nächstes Spiel

Sa. 20. Oktober 2018
19:45 Uhr

Meisterschaft

Vs.
FCDE - FC Möhlin-Riburg/ACLI

So. 28. Oktober 2018
14:15 Uhr

Meisterschaft

Vs.
FC Oberdorf - FCDE

Der Nächste bitte…

Zeiningen Vorrunde

FC Diegten Eptingen – FC Zeiningen 5-2 (2-1)
21. August 2018 wunderschöne Hofmatt, Diegten – 20:00 Uhr - 65 Zuschauer

Torfolge: 10`Ries, 33`Steiner, 43`Wolf, 52`Wolf, 61`Lägeler, 75`Kawka, 85`Cerri

FC Diegten-Eptingen: Roth, F. Gisin, Pfister, Gerber, Caviola, Schneider, Lägeler, Ries, Wolf, Meier, Lückner
FC Diegten-Eptingen ohne: Dill, Bitterlin, Krieg, Pichler, Camelin (alle Verletzt), M. Gysin und Ziegler (beide Rekonvaleszent), R. Gysin und O. Gisin (beide Abwesend)

Gelb: 35`Lägeler, 39`Baldinger, 54`Schneider, 81`Fehlmann, 89`Furrer

Am Dienstag ging es für unsere 1. Mannschaft gegen den FC Zeiningen. Ziel von Buccigrossis Mannen war es, die starke Leistung gegen den Aufsteiger aus Bretzwil vom Grümpeli Wochenende zu bestätigen. Die Marschrichtung war also klar und die Diegter legten wieder los wie die Feuerwehr.

Die Hausherren stürmten nach vorne und vergassen in der 1. Minute die defensive und so kam es das ein Gästestürmer aus sehr Offside verdächtiger Position praktisch alleine im Strafraumauftauchte. Zum Glück verstrich die Chance ungenützt. In den darauf folgenden Minuten drückte unsere 1. Mannschaft die Gäste an die Wand, welche aber auch immer gefährlich auf ihre Kontermöglichkeiten lauerten. Nach rund elf Minuten lancierte Alex Wolf mit einem schönen Pass Simon Ries, dieser fackelte nicht lange und schob eiskalt zum 1-0 ein. In der Folge haben die Diegter klar mehr vom Spiel und obwohl die Defensive des Heimteams nicht in jeder Situation ganz Sattelfest war, kamen die Gäste zu sehr wenigen guten Chancen. Ganz anders die Gelb/Schwarzen, die Offensivabteilung um P. Meier, Lückner und Wolf verpasst im Minuten Takt Hochkaräter nach Hochkaräter. Nach einer halben Stunde hätten gut und gerne zwei bis drei Tore fallen müssen. Doch es kam anders, Die Gäste profitieren in der 32. Minuten von einem krassen Missverständnis und gleichen zum 1-1 aus. Das Spiel war nun wieder offen und beide Teams versuchten noch vor der Pause in Führung zu gehen. In der 42. Minute köpft der von seiner Hochzeit beflügelte Lägeler überragend einen Zeininger Freistoss aus dem Strafraum. Die Pille landet bei Ries und dieser schickt Wolf mit einem Jahrhundertpass in die Tiefe. Zwischen dem pfeilschnellen Wolf und dem Gästetorwart kommts zum Prellball und dieser landet im Zeininger Tor. Etwas glücklich aber hochverdient geht’s mit 2-1 zum Pausentee.

Von Meier Ruht`s Tee gestärkt forcierten die Diegter wieder klar das Tempo. Acht Minuten nach wieder Anpfiff setzt sich Wolf gegen stark gegen zwei Gegenspieler durch und sucht den Doppelpass mit dem absolut herausragenden Ries. Wolf kriegt das Leder wieder und haut es zum 3-1 in die Maschen. In den nächsten Minuten verpasst es der Schiedsrichter einige grobe Fouls zu ahnden. So wurde das Spiel immer ruppiger und der Unparteiische immer blinder. Ein hartes aber Faires Spiel mutierte in praktisch jedem Zweikampf zu einer halben Schlägerei. Es wurde hektisch, doch die Diegter liessen sich weder vom Gegner noch absolut unfähigen Schiedsrichter beeinflussen und zogen ihr Ding weiter durch. Nach rund einer Stunde Spielten sich Meier und Zeller herrlich durch die Abwehr, doch Zeller scheiterte am stark reagierenden Torwart. Meier tritt den darauffolgenden Eckball genau auf Lägelers Kopf und dieser krönte seine vorallem defensiv starke Leistung mit dem 4-1. Alles in Butter? Nicht ganz, nach einer erneuten Fahrlässigkeit im Diegter Defensivverbund kamen die Fricktaler nochmals auf 4-2 heran. Ehe dann Edeljoker Cerri in der 85. Minute den Sack komplett zu machte.

Wichtige drei Punkte in einem kampfbetonten Spiel. Obwohl man mit dem Spielverlauf nicht unbedingt zufrieden sein kann, am Ende zählt das was auf der Anzeigetafel steht. Zwei Spiele. 6 Punkte, da steigt die Vorfreude auf das Spitzenspiel vom Samstag in Rheinfelden. Die Aargauer starteten ebenfalls mit zwei Siegen. Das Spiel beginnt um 18.00 Uhr auf dem Schiffacker. Über mitreisende Fans würde sich die 1. Mannschaft sicher freuen.