Logo
Logo

Tabelle 1. Mannschaft

4. Liga - Gruppe 1

1.FC Bubendorf 9810(13)42:11+3125 
2.FC Laufenburg-Kaisten10802(19)37:14+2324 
3.FC Diegten Eptingen9603(13)26:16+1018 
4.FC Rheinfelden9603(24)20:18+218 
5.FC Eiken 9504(15)27:24+315 
6.FC Pratteln 9414(24)17:22-513 
7.FC Kaiseraugst9324(25)16:21-511 
8.FC Frenkendorf9315(29)19:36-1710 
9.FC Wallbach-Zeiningen10235(12)17:21-49 
10.FC Arisdorf9216(13)30:35-57 
11.AC Rossoneri9126(32)19:29-105 
12.SC Münchenstein9117(14)17:40-234 

Infos: football.ch

Nächstes Spiel

Sa. 19. Oktober 2019
17:30 Uhr

Meisterschaft

Vs.
FCDE - SC Münchenstein

Sa. 26. Oktober 2019
18:00 Uhr

Meisterschaft

Vs.
FC Kaiseraugst - FCDE

Dank starker Teamleistung zu drei Punkten!

FC DE – FC Rheinfelden 2-1 (1-0)
Samstag 21. September 2019 wunderschöne Hofmatt, Diegten – 17.00 Uhr - 50 Zuschauer

Torfolge: 20`Schneider, 87`Stricker, 92`Kryeziu

FC Diegten-Eptingen: R. Gysin, Caviola (46`Asani), M. Gysin (46`Schafran), F. Gisin, Pfister, Lägeler, Mohler, Ries, Schneider (80`Zeller), Wolf (55`P. Meier), Ziegler (55`Stricker)
FC Diegten-Eptingen ohne: di Venere (kein Einsatz) Willi, Lückner und Pichler (alle Verletzt) Krieg (2. Mannschaft) D. Meier und Gerber (nicht im Aufgebot)

Bei bestem Fussballwetter ging es, in diesem für die Diegter extrem wichtigen Match, gleich von der ersten Minute an zur Sache. Beide Teams waren bereit und gingen energisch und aggressiv zu Werke. Die ersten 20 Minuten gehörten mehr oder weniger klar den Gästen aus Rheinfelden. Diese brachten die Diegter Defensive immer wieder arg in Bedrängnis, die ganz dicken Chancen blieben aber aus. Mit Ausnahme eines Lattschenklatschers (12`), bei welchem Gysin aber dran gewesen wäre. Für das die neu formierte Viererkette noch nie in dieser Besetzung gespielt hat, machten sie ihre Sache auch sehr gut. In der 20. Spielminute konnten sich die Gelb-Schwarzen für einmal mit schönem Passspiel aus der Rheinfelder Umklammerung lösen. Herrliche Kombinationen führen dazu, dass Caviola den Ball im rechten Halbfeld relativ freistehend erhält. Mit einem weltklasse Diagonalpass lanciert er den freilaufenden Schneider, dieser nimmt die Kugel direkt aus vollem Lauf und haut das Ding unhaltbar unter die Latte, 1-0! Aber auch dieses herrliche Situation ändert noch nichts an der allgemeinen Lage das der FCR etwas mehr vom Spiel hat. Um den Strafraum der Hausherren wird es immer wieder mal gefährlich. In der 33. Minute macht Gysin die beste Chance der Gäste zunichte, mit einer Glanzparade holt er einen gegnerischen Kopfball aus der Ecke. Kurze Zeit später fahren die Diegter ihrerseits einen wunderbaren Konter über Lägeler und Pfister, der lancierte Schneider trifft aber nur das Aussennetz. Das Team von Buccigrossi schaukelt im Anschluss die knappe Führung aber locker in die Pause.

Die zweite Halbzeit beginnt im Gegensatz zur ersten, sehr ruhig. Der FC DE konnte die Defensive extrem stabilisieren und die Gäste scheinen ein wenig ratlos. Trotzdem kommen Sie in der 55. Minute zu einer Topchance, welche aber wieder von Gysin ganz stark pariert wird. In folge finden die Rheinfelder kein Rezept mehr die Gelb-Schwarze Mauer zu knacken und das Heimteam erhält den nötigen Aufwind. Die Diegter suchen nun immer stärker das vorentscheidende 2-0. Nach einem Ries Eckball kommt Lägeler praktisch ungehindert zum Kopfball, dieser landet aber genau in den Armen des Torwarts. Nach einer Stunde entsteht die heisseste Phase der Partie. Wer jetzt trifft wird das Spiel ganz klar auf seine Seite lenken können. Beide Mannschaften sind gefährlich, doch das Heimteam hat nun klar überhand. Hinten sicher, vorne aber noch zu wenig zwingend, was sicher auch damit zusammen hängt das der FCR sehr lange wartet bis sie alles nach vorne werfen um eine Schlussoffensive zu zünden. Erst in den letzten Minuten bekommt die Diegter Offensive den nötigen Raum, nach einer Kopfballverlängerung von Stricker saust der Schuss von Zeller nur sehr knapp am Gehäuse vorbei. Doch gleich bei der nächsten Szene kann Lägeler den Ball im Mittelfeld erobern und spielt den cleveren Pass in die Tiefe, nach einem Prellball setzt sich Stricker im Zweikampf durch und schiebt zur Entscheidung ein, 2-0. In den letzten Sekunden kommen die Rheinfelder, nach einer Diegter Unkonzentriertheit, noch zum Anschlusstreffer. Die Zeit ist allerdings abgelaufen und der FC DE holt sich dank der bis jetzt besten Saisonleistung verdiente drei Punkte. Die Mannschaft zeigte Kaltblütigkeit, Cleverness, eine stabile Defensive und eine hervorragende Teamleistung. So darf es sicher weitergehen, am Besten schon am Samstag um 18.00 Uhr in Eiken. Mit einem Auswärtssieg könnte man einen grossen Sprung nach Vorne machen… Allez Diegtä!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok