Logo
Logo

Tabelle 1. Mannschaft

4. Liga - Gruppe 1

1.FC Bubendorf 10820(9)46:10+3626 
2.FC Eiken 10820(16)32:7+2526 
3.FC Laufenburg-Kaisten10622(7)28:10+1820 
4.FC Wallbach-Zeiningen10613(11)30:20+1019 
5.FC Frenkendorf10523(31)18:15+317 
6.FC Diegten Eptingen10514(27)26:21+516 
7.FC Pratteln 10514(59)29:33-416 
8.FC Kaiseraugst10505(16)23:29-615 
9.FC Rheinfelden10316(23)17:20-310 
10.FC Arisdorf9108(26)15:31-163 
11.AC Rossoneri9018(13)3:33-301 
12.SC Münchenstein10019(30)13:51-381 

Infos: football.ch

Nächstes Spiel

Sa. 31. Oktober 2020
20:00 Uhr

Meisterschaft

Vs.
FC Bubendorf - FCDE

Sa. 13. März 2021
17:00 Uhr

Meisterschaft

Vs.
FC Rheinfelden - FCDE

Diegten zerlegt die AC Virtus in ihre Einzelteile

FC Diegten-Eptingen – AC Virtus Liestal 15:0 (9:0)

Sportplatz Hofmatt, Diegten – 19:30 Uhr - 50 Zuschauer

Torfolge: 8. 1:0 Stricker, 9. 2:0 Cakal, 13. 3:0 Weber, 16. 4:0 Wolf, 21. 5:0 Stricker, 24. 6:0 Lägeler, 27. 7:0 Erzer, 32. 8:0 Wolf, 44. 9:0 Cakal, 53. 10:0 Cakal, 54. 11:0 Cakal, 60. 12:0 Krieg, 66. 13:0 Weber, 74. 14:0 Wolf, 87: 15:0 Brüderlin (Pen.)

FC Diegten-Eptingen: Keiflin (46. Di Venere); Fehlmann, Ponjevic (46. Pichler), Gisin, Erzer; Cakal (75. Montero), Lägeler (46. Mohler), Thommen (46. Krieg), Wolf; Weber, Stricker (46. Brüderlin)

FC Diegten-Eptingen ohne Bitterlin, Borriello, Luginbühl, Meier und Sfragara (alle verletzt) - Gelb: Fehlanzeige

 

Die Diegter bekundeten bei ihrem ersten Meisterschafts-Heimspiel im Jahr 2017 keinerlei Mühe. Allerdings bot der Gegner auch überhaupt keine Gegenwehr und stellte sich so nicht als Gradmesser heraus.

Das Spiel hätte bereits sehr früh in die richtigen Bahnen gelenkt werden können, doch vergab Stricker bereits in Spielminute Drei vom Elfmeterpunkt. Dieser Dämpfer schien Stricker aber nicht gross zu beschäftigen. Nur fünf Zeigerumdrehungen später erzielte er die hochverdiente Führung. Und wiederum eine Minute später konnte Cakal das Score erhöhen. Ab diesem Moment schien die Gegenwehr der AC Virtus bereits gebrochen und das Heimteam erzielte in regelmässigen Abständen die Tore. Bereits zur Halbzeit zeigte die Anzeigetafel das vernichtende Ergebnis von 9:0 für die Gastgeber. Dass die Gäste aus Liestal damit sogar noch gut bedient waren, sagt alles über den Spielverlauf aus.

Mit dieser klaren Führung im Rücken konnte Trainer Eller bereits zur Halbzeit einige Stammspieler für die kommenden schwierigen Partien schonen und den talentierten Eigengewächsen im Kader einige Spielzeit einräumen. Diese schienen ihre Chance nutzen zu wollen und versuchten das Tempo nicht abfallen zu lassen, was ihnen mehrheitlich auch gelang. Diegten schien keine Gnade zu kennen und knüpfe dort an, wo sie in der ersten Hälfte aufgehört hatten. Die auffälligsten Figuren waren Wolf mit vier (!!!) und Cakal mit deren drei Treffer. Doch auch die anderen überzeugten mit Einsatz, Spielwitz und Kreativität vor dem Tor. Am Ende zeigte die Tafel ein diskussionsloses 15:0, wobei der Sieg sogar noch einige Tore höher hätte ausfallen können, ja sogar müssen!

Bislang passten die Diegter ihr Spiel und das Tempo immer jeweils dem Gegner an. Bei diesem Spiel sah man ein erstes Mal, dass die Mannschaft es allmählich versteht, ihr eigenes Tempo über 90 Minuten durchzuziehen und nicht nachzulassen. Dies bekam die AC Virtus auf sehr brutale Weise zu spüren. Alle im Team sind sich aber bewusst, dass die kommenden Aufgaben um einige Stufen schwerer werden und dass man auf viel mehr Gegenwehr treffen wird, als am vergangenen Samstag. Das Team von Trainer Eller scheint aber bereit, in dieser Saison historisches leisten zu wollen.

Am kommenden Samstag trifft s’Eins im Spitzenspiel auswärts auf das viertplatzierte Rheinfelden, welches dem Team in der Vorrunde eine der zwei Niederlagen zugefügt hat. Kick-off ist um 17:00 Uhr. Über einen grossen Fanaufmarsch aus Diegten würde sich das Team enorm freuen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.